hlkopf

 

 

Aktuelles:

Energieeffiziente Rechenzentren:

Forschungsprojekt zum Aufbau eines bundesweiten Bewertungssystems gestartet

Ein vom Umweltbundesamt (UBA) geförderte Forschungsvorhaben zum Aufbau eines Registers für Rechenzentren in Deutschland und zur Entwicklung eines Bewertungs- systems für energieeffiziente Rechenzentren ist vor kurzem gestartet. Die Federführung liegt beim Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energienutzung (IER) an der Universität Stuttgart.

Das Vorhaben hat folgende Schwerpunkte: Aufbau eines Registers für Rechenzentren, Entwicklung eines nationalen Bewertungssystems für energieeffiziente Data Center und ggf. Ausweitung auf ein EU-einheitliches Bewertungssystem.

Rechenzentren werden derzeit weder statistisch erfasst, noch existiert eine Datenbasis, in der die Energieverbräuche der Rechenzentren in Deutschland anhand gemessener oder von den Unternehmen bilanzierter und gemeldeter Zahlen enthalten sind. Dieser Umstand macht es schwierig, die Energieeffizienz von Rechenzentren und die Entwicklung der Energieverbräuche der Branche zu bewerten oder ggf. Mindest- anforderungen an Rechenzentren zu stellen und deren Einhaltung zu überprüfen.

Mit dem zunächst auf 24 Monate befristete Forschungsvorhaben sollen in erster Linie die Rahmenbedingungen geschaffen werden, die zur Erhöhung der Energieeffizienz und Transparenz der Rechenzentren in Deutschland beitragen. Anhand eines dafür entwickelten Bewertungssystems soll die Energieeffizienz des jeweiligen Rechenzentrums transparent und nachvollziehbar gemacht werden. Das klimapolitische Langfristziel ist eine flächendeckende Erhöhung der Energieeffizienz der Rechenzentren. Das Schärfen des Problembewusstseins der verantwortlichen Marktteilnehmer und ein transparenter ehrlicher Wettbewerb nehmen dabei Schlüsselpositionen ein. Unterstützt wird das IER im Projekt mit der Bezeichnung PeerDC vom Öko Institut, der Data Center Group, der German Datacenter Association, dem DENEFF und der Vogel IT-Medien GmbH. / H.L.

Lesen Sie mehr...

© Harald Lutz 2022
                                   


Datenschutzerklärung

Page Design by Schaffrina Design