hlkopf

 

 

Aktuelles:
 

Connected Cars:

Moderne Fahrzeugtypen besser vor Hackerangriffen schützen

Die digitale Revolution hat längst auch in der Automotive-Branche Einzug gehalten. Wo einst elektromechanische Systeme wirkten, steuern und überwachen bei modernen Fahrzeugtypen heute Minicomputer und Sensoren den Motor, die Lenkung, das Bremsverhalten und vieles mehr. In Fahrzeugmodellen der Premiumklasse mit ihren diversen, meist mit dem Internet verbundenen Assistenzsystemen sind mittlerweile über 100 Chips verbaut. Doch diese werden zunehmend ein attraktives Ziel für Hacker. Forscher des Fraunhofer Instituts für Sichere Informationstechnologie (SIT)  in Darmstadt haben eine zweielementige Lösung zur Gerätesicherheit „Software-Plattform für Trusted Platform Module 2.“‘ entwickelt, die neben einer Softwareerweiterung zentraler Komponenten zusätzlich zu installierende Hardware-Sicherheitsmodule nutzt.  Dabei setzen die Forscher mit ihrer neuen Lösung auf dem offenen, allgemein anerkannten Standard „Trusted Platform Module“ der Trusted Computing Group in seiner neusten Version TPM 2.0 auf. / H.L.

Zum Thema IT-Security für die Automotive-Branche
siehe auch folgendes Video...
                                                                            



Page Design by Schaffrina Design